Furioser ASV in Abtswind

Tore: 0:1 Mjaki (26.), 0:2 Schrödl (36.), 0:3 Schrödl (45.+1), 0:4 Haubner (68.)

Unser ASV hat zum wahrscheinlichen Abschluss der Runde vor der Winterpause eine hervorragende Leistung geboten und einen klaren 4:0 Auswärtserfolg beim TSV Abtswind eingefahren. Gegen die Unterfranken, die weiterhin im gesicherten Mittelfeld stehen und im Hinspiel lange Zeit Paroli bieten konnten, zeigte sich vor allem die zweite Hälfte der ersten Halbzeit als entscheidender Part, als Selim Mjaki mit seinem sechsten Saisontreffer sowie ein Doppelpack vom wieder topfitten Christian Schrödl, der dadurch nun bei elf Saisontreffern steht, die Zeichen auf Auswärtssieg stellten. Als dann im zweiten Durchgang Daniel Haubner mit einem wunderschön direkt verwandelten Freistoß ebenfalls seinen elften Saisontreffer markierte, waren auch die letzten Zweifel beseitigt. Die Zahl Elf ist dann auch nochmal auf dem Spielberichtsbogen zu finden, denn Dani Haubner hat im ersten Durchgang auch noch seine elfte Vorlage diese Spielzeit gegeben. Alles in allem hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, doch mit den vier Auswärtstreffern und dem “zu Null” liest sich das Ergebnis schon hervorragend. Vor allem die Einsatzfreude und die Kampfstärke waren die herausragenden Tugenden des gesamten Teams, jeder hat die berüchtigten Meter für seinen Nebenmann gemacht. Die lautstarke Kabinenfeier zeigte dann auch, wie wichtig den Jungs dieser Erfolg war, womit sich die Mannschaft nun höchstwahrscheinlich in die Winterpause verabschieden kann. Natürlich wir das Team weiter auf Standby bleiben, bis der Bezirksspielleiter eine entgültige Entscheidung bekannt geben wird, womit kommende Woche zeitnah gerechnet wird.