Daniel Haubner wechselt in die Regionalliga

Seit Jahren verfolgt der ASV die Philosophie – Jugendspielern eine langfristige Perspektive im höherklassigen Amateurfussball zu bieten, diese zu fördern, sowie den Talenten im Umkreis auch als ein „Sprungbrett“ zu dienen. Nach Alex Moratz und Leon Gümpelein, die vor der Saison den Weg in Richtung Regionalliga gewagt haben, wird uns zum Saison Ende nun auch Daniel Haubner in Richtung Regionalliga (VfB Eichstätt) verlassen.

„Es freut uns sehr, dass Daniel nun zahlreiche Angebote aus der Regionalliga bekommen hat.“, so Max Gnus, Abteilungsleiter des ASV. Natürlich ist es für uns und die Mannschaft sehr schmerzhaft, dass Daniel uns verlässt, doch er hat es absolut verdient. Schon über 10 Jahren hat er dem ASV die Treue gehalten, immer alles für sein Team gegeben und hart für den Weg in die Regionalliga gearbeitet

Bei der DJK-SV Berg hat Haubner in der Jugend das Fußball spielen angefangen. Seit der U13 spielt er nun beim ASV, hat alle Jugendmannschaft durchlaufen und sich nun seit Jahren in der 1. Mannschaft etabliert. Nicht nur fussballerisch ist er ein super Kerl, auch menschlich war er immer ein angenehmer Teamkollege, sowie Spieler des ASV, der mit Herzblut dem Verein angehörte und weiterhin dazu zählt. „Wir werden ihn sehr vermissen.“, so seine Teamkollegen, wünschen ihm aber alles Gute und viel Erfolg. Das Team inkl. Daniel sind mittlerweile nicht nur eine Fußballmannschaft, sondern auch „beste Kumpels“, da fällt einem dieser Schritt umso schwerer, so Haubner. “Ich möchte dem ASV für die jahrelange tolle Förderung und Unterstützung bedanken, ich werde diese Zeit immer in Erinnerung behalten.”, so der Stürmer. Auch seine Eltern haben jahrelang den ASV unterstützt, vom Essensverkauf bis zur Organisation von Festen – Sie waren für den ASV immer da.

Der ganze Verein wünscht Daniel alles Gute, viel Erfolg und natürlich viele Tore in Eichstätt. Wir bedanken uns bei Dani für alles, egal ob auf oder neben dem Platz.